logo

Arbeitsgemeinschaft Freising/Neufahrn

Bewegung

Geschrieben von Super User. Veröffentlicht in Uncategorised



 

Bewegung

In der Bund-Länder-Konferenz vom 10.08.21 wurde u.a. die Ausweitung der 3-G-Regel (gültig ab einer Inzidenz >35) spätestens zum 23.08.21 beschlossen. Das Bayerische Ministerium für Gesundheit und Pflege veröffentlichte am 20.08.21 eine amtliche Bekanntmachung, die die aktuellen Corona- Regelungen für Bayern beschreibt. Im Zuge dessen wurde der Leitfaden zur Wiederaufnahme der Angebote aktualisiert.

Funktionstraining:

Die Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises besteht dann nicht, wenn es sich bei der Sportausübung um eine therapeutische Leistung im Sinne der 14. BayIfSMV handelt. Therapeutische Leistungen liegen jedenfalls bei ärztlich verordneten Behandlungen vor. Die Beurteilung obliegt im Einzelfall der örtlich zuständigen Kreisverwaltungsbehörde.

Das heißt: TeilnehmerInnen am Funktionstraining mit einer ärztlichen Verordnung müssen bei einer Inzidenz >35 keinen negativen Testnachweis erbringen!

Was gilt für Personen ohne ärztliche Verordnung (Selbstzahler)?
Nicht-geimpfte und nicht-genesene TeilnehmerInnen am Funktionstraining müssen bei einer Inzidenz >35 einen negativen Testnachweis vorzeigen.
Das heißt: Zukünftig müssen ausschließlich Selbstzahler*Innen, die nicht-geimpft und nicht-genesen sind, einen negativen Testnachweis bei einer Inzidenz >35 im Innenbereich erbringen.

Kosten für COVID-19-Schnelltests:

Der Bund wird ab dem 11. Oktober nicht mehr für die Kosten der Corona-Schnelltests aufkommen. Als Ausnahmen gelten Personen, die nicht geimpft werden können oder für die es keine allgemeine Impfempfehlung gibt (z.B. Schwangere, Jugendliche unter 18 Jahren). Die Kosten für die Schnelltests, um am Funktionstraining teilnehmen zu können, trägt der Teilnehmer/die Teilnehmerin selbst. Ein Selbsttest vor Therapiebeginn ist unzulässig.

Einverständniserklärung für TeilnehmerInnen am Funktionstraining:

Die Einverständniserklärung für TeilnehmerInnen am Funktionstraining muss im Zuge der neuen 3-G-Regelung, geltend ab 23.08.21, unterschrieben werden. TeilnehmerInnen, die nicht-geimpft oder nicht-genesen sind, müssen ab sofort bei einer Inzidenz >35 einen negativen Testnachweis erbringen.

Ausschlaggebend ist der Inzidenzwert des Landkreises bzw. der kreisfreien Stadt, wo die Therapiestätte ist. 

Die Deutsche Rheuma-Liga sieht eine besondere Verpflichtung, bei der Wiederaufnahme des Funktionstrainings mit Vorsicht vorzugehen, da viele Teilnehmende und auch Ehrenamtliche der Risikogruppe angehören. Individueller Teilnahmewunsch, medizinische Anforderungen, individuelle Risiken und das Gebot der Infektionsvermeidung sind in jedem Einzelfall abzuwägen. Der Erhalt der Gesundheit ist das oberste Ziel aller Maßnahmen.

Gemäß § 1a der 14. BayIfSMV sind geimpfte und genesene Personen vom Erfordernis des Nachweises eines negativen Testergebnisses ausgenommen. Als geimpft gelten Personen, die vollständig gegen COVID-19 mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff geimpft sind, über einen Impfnachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügen und bei denen seit der abschließenden Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind. 

Als genesen gelten Personen, die über einen Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügen, wenn die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt. 

Sowohl genesene als auch geimpfte Personen dürfen keine typischen Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 aufweisen. Bei ihnen darf zudem keine aktuelle Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 nachgewiesen sein.

Zudem bleiben vollständig geimpfte und genesene Personen bei der Gesamtzahl der Gruppengrößen unberücksichtigt (Achtung: maximale Gruppengröße im Funktionstraining laut Rahmenvereinbarung 15 Personen)

Ein gültiger Nachweis ist in jedem Fall vor der ersten Teilnahme am Funktionstraining vorzuweisen.

Neu: Testungen 

a) PCR-Tests können insbesondere im Rahmen der Jedermann-Testungen nach Bayerischem Testangebot in lokalen Testzentren und bei niedergelassenen Ärzten erfolgen. Über das Ergebnis wird eine Bescheinigung erstellt, die vor Besuch der Veranstaltung dem Veranstalter vorzulegen ist; der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden vor Beginn der Veranstaltung vorgenommen worden sein. 

b) Antigen-Schnelltests zur professionellen Anwendung („Schnelltests“) müssen von medizinischen Fachkräften oder vergleichbaren, hierfür geschulten Personen vorgenommen werden. Dies ist grundsätzlich bei den lokalen Testzentren, den niedergelassenen Ärzten, den Apotheken und den vom Öffentlichen Gesundheitsdienst beauftragten Teststellen möglich. Über das Ergebnis wird eine Bescheinigung erstellt, die vor Besuch der Veranstaltung dem Veranstalter vorzulegen ist; der Schnelltest muss höchstens 24 Stunden vor Beginn der Veranstaltung vorgenommen worden sein.

Das negative Testergebnis ist vor jeder Therapieeinheit vorzuzeigen. 

Der Nachweis eines negativen Testergebnisses ist ebenfalls vom Therapeuten vorzulegen. Ausnahme: Therapeut ist vollständig geimpft oder genesen. Ein Selbsttest im Rahmen der beruflichen Tätigkeit ist nicht ausreichend.

                                                                                                                 ---------

Auf der Website des Landesverbands unter www.rheuma-liga.de unter Infothek finden Sie Informationen über die neue "Rheuma-Auszeit" App. Ebenfalls unter Aktuelles finden Sie hilfreiche Bewegungstipps "Rückengesundheit - Bleiben Sie in Bewegung".

- - - - - - - - -

Bewegungseinheiten für zu Hause über YouTube

Die Rheuma-Liga Bremen e.V. hat auf YouTube drei Bewegungsvideos für zu Hause veröffentlicht. Das neueste Video beinhaltet Bewegungsübungen, die im Sitzen ausgeführt werden können und Ihnen helfen, in Bewegung zu bleiben.

Folge 1 Bewegung für zu Hause: https://www.youtube.com/watch?v=7bhGVvNsOks

Folge 2 Bewegung für zu Hause: https://www.youtube.com/watch?v=NyHzp44jy6Y

Folge 3 (Hockergymnastik): https://www.youtube.com/watch?v=hZ2GJmtj3VM

Was ist Funktionstraining?

Wenn Gelenke schmerzen, müssen sie in Bewegung gehalten werden, sonst verschlimmert sich ihr Zustand. Das gilt für Arthrose genauso, wie für entzündliche Gelenkerkrankungen. Die Deutsche Rheuma-Liga hat ein spezielles Bewegungsprogramm entwickelt und Therapeuten geschult. Das Funktionstraining wir seit vielen Jahren mit großem Erfolg angeboten.

"Fordern ohne zu überfordern - Bewegung ohne Belastung"

Die Beweglichkeit ist für alle rheumakranken Menschen äußerst wichtig, wer rastet, der rostet. Sie selbst bestimmen mit Ihrer Aktivität über Ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden. In den Gruppen für Funktionstraining, unter fachkundiger Anleitung durch unsere Physiotherapeutin mit Zusatzqualifikationen für Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises können Sie bei uns in Neufahrn und Freising Ihre Beweglichkeit verbessern.

Wasser- und Trockengymnastik

Wir bieten wöchentlich aktuell 5 Wasser- und 2 Trockengymnastik-Kurse in Freising/Neufahrn an.
Eine Teilnahme ist nur nach Absprache möglich.
Die Aufnahme in die Warteliste kann jedoch jederzeit erfolgen.
Gerne bieten wir Ihnen auch eine "Schnupperstunde" an.

Ihr Arzt kann Ihnen Wasser- und/oder Trockengymnastik verschreiben. Diese »Verordnung für Funktionstraining (Nr. 56)« muss von Ihrer Krankenkasse genehmigt werden.

Die Kosten für das Funktionstraining können je nach Diagnose für einen Zeitraum von 12 bzw. 24 Monaten von der Krankenkassen übernommen werden. An den Bewegungsübungen im warmen Wasser und im Trockenen können Sie gegen einen Kostenbeitrag teilnehmen.
Sie können auch als Selbstzahler an unseren Therapiegruppen teilnehmen.

Interessenten bitte bei Manuela Wegler Tel: 0174 / 8 62 74 73, E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Wassergymnastikgruppe in Neufahrn


im Freizeitpark Neufahrn "neufun", Käthe-Winkelmann-Platz 4, 85375 Neufahrn

  jeden Montag    Gruppe 1 18:00 - 18:30 Uhr und
Gruppe 2 18:30 - 19:00 Uhr

Wassergymnastikgruppe in Freising

im "fresch" Erlebnishallenbad, Rabenweg 20 , 85356 Freising

jeden Mittwoch    Gruppe 4 18:45 - 19.10 Uhr und
                             Gruppe 5  19.10 - 19.35 Uhr und
                             Gruppe 6  19.35 - 20.00 Uhr

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                            

 

Wassergymnastik im Erlebnisbad "fresch"
jeden Mittwoch
von 18.45 - 19.10 Uhr
von 19.10 - 19.35 und 
von 19.35 - 20.00 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 


Trockengymnastikgruppe in Neufahrn
in den Räumen der VHS, Marktplatz 2, 85375 Neufahrn
jeden Donnerstag von 14:00 - 15:00 Uhr

In den Ferienzeiten findet kein Funktionstraining statt.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Termine"!

 

 

© 2020 Deutsche Rheuma-Liga Landesverband Bayern e.V. | Rheuma-Liga AG Freising/Neufahrn

Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.